Wer benutzt ein Metronom? - Kleiner Ratgeber

Ein Metronom hilft dem Musiker, die Rhythmik eines Stückes exakt im Tempo des Pendelschlags auszuführen. Auf diese Weise eliminiert er rhythmische Defizite. Außerdem lernt er, den gehörten Schlag mit dem Anschlag auf dem Instrument zu koordinieren. Metronome werden auch von Bands eingesetzt, um einen einheitlichen Rhythmus zu spielen. Manche Sportlehrer beschallen damit sogar ganze Turnhallen und schulen damit Körperbewegungen ihrer Schüler.
 

Jeder Klavierschüler sollte ein Metronom benutzen

Diesen Satz habe ich während meiner aktiven Klavierausbildung fast wöchentlich gehört. Ich war noch ein Kind. Ein Metronom benutzen wollte ich nicht. Es schien mir zu eintönig. Dennoch übte ich Tag ein Tag aus mit dem Metronom alle die Tonleitern, deren Anfänge Guido von Arezzo in Ravenna um 1000 nach Christus erfunden hatte.
 
Erst viele Jahre später verstand ich, wie sehr das Üben mit Metronom ganz allmählich meine Technik verbessert hatte. Auch heute noch studiere ich jedes neue Stück mit Metronom ein. Ich beginne wie damals grundsätzlich mit 60 bpm und nähere mich dann sukzessive dem vorgegebenen Tempo an.
 

Können alle Musiker ein Metronom benutzen?

Prinzipiell hilft das Metronom dabei, ein Musikstück in immer gleicher Abfolge zu spielen. Es schlägt den einmal eingestellten Rhythmus unbeirrt dessen, ob der Spieler hinterherhinkt oder mitkommt. Die Wahl des Instruments spielt dabei keine Rolle. Es geht darum, die Fingerfertigkeit zu trainieren und das Gehör mit den Fingern zu synchronisieren – ganz egal, ob auf einem Tasteninstrument, einem Saiteninstrument oder einem Schlagzeug.
 
Sobald es um die Interpretation eines Stücks geht, muss die Frage erlaubt sein, ob die Ausdruckskraft der Musik nicht verloren geht, wenn man versuchte, diese dem unnachgiebigen Diktat eines Taktells zu unterwerfen. Versuchen Sie doch einmal, sich Chopins Nocturnes, die von langsamer und schneller werdenden Passagen (rubato) leben, unter der Knute des Metronoms vorzustellen.
 

Fazit

Jeder Musiker, der seine Spieltechnik auf seinem Instrument verbessern möchte, sollte ein Metronom benutzen. Für Pianisten oder Künstler, die Musik interpretieren wollen, ist das Metronom nur bedingt einsetzbar.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.